Michi-Bird

Der persönliche Blog von Michaela Vogel

Hühnergötter

Was sind Hühnergötter?

Hühnergötter sind Steine, die ein natürlich entstandenes Loch besitzen, das von einer Seite zur anderen führt. Typischerweise sind dies dunkelgraue bis schwarze Steine mit einer weißen Kruste. Man findet sie sowohl an der Nordsee als auch an der Ostsee.

P1000653

Wie entsteht ein Hühnergott?

Ein Hühnergott ist ein Feuerstein mit Hohlräumen, in den z.B. Kreide eingelagert wurde. In den Wellen des Meeres und durch Salzwasser können diese Einlagerungen nach und nach herausgelöst werden und ein Loch entsteht.

Was ist das Besondere an Hühnergöttern?

Hühnergötter werden meist als Glücksbringer betrachtet und werden von vielen Urlaubern am Strand gesammelt. Manche tragen Hühnergötter sogar an einer Kette um ihren Hals, um das Glück näher zum Herzen zu bringen. Hühnergötter werden schon seit langer Zeit von den Menschen gesammelt und vor allem Kinder erfreuen sich über solche Fundstücke. Dies sind  Kostbarkeiten, die man ganz einfach mit etwas Geduld am Strand finden kann.

Was findet man sonst noch am Strand?

Nicht nur Hühnergötter sind kleine Schätze, die man an den Stränden unserer Meere findet. Donnerkeile und Bernsteine sind ebenfalls beliebte und mit viel Geduld oft gesammelte Fundstücke. All diese Kostbarkeiten habe ich selbst schon an der Ost- und Nordsee gefunden, vor allem, wenn ich frühmorgens nach einer stürmischen Nacht stundenlang am Strand gesucht habe. Meine Geduld kennt da keine Grenzen.

, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen